Stadtentwicklung

Wachstum begrenzen – Infrastruktur anpassen

Antrag der Fraktion DIE LINKE zur SVV am 5. Dezember 2019 Seit 2016 werden neue Baugebiete in Biesenthal in rasantem Tempo ausgewiesen. Diese Entwicklung wurde nach jahrelangem Stillstand zunächst begrüßt, wird aber zunehmend als Problem erkannt, weil die Erweiterung der Infrastruktureinrichtungen, die die Stadt liefern muss, mit dem Tempo der Bautätigkeit von privaten Investoren nicht …

Wachstum begrenzen – Infrastruktur anpassen Weiterlesen »

Kompromiss für das Kleinod

Der Eigentümer der Wehrmühle legte vor geraumer Zeit seine neuen Ideen für die Entwicklung des Areals vor. So sollen nun die wesentlichen Nutzungen in den Grenzen des Grundstücks der alten Wehrmühle erfolgen. Ein Gästehaus, vorwiegend für Fahrradfahrer, soll neben diesem Areal entstehen. Damit wurde einer wichtigen Forderung der Unterschriftensammlung, die gegen eine Zerstörung dieses Kleinods …

Kompromiss für das Kleinod Weiterlesen »

Wohnpark Am Kolterpfuhl

Auf dem Acker zwischen Kirschallee, Priestersteg und Grüner Weg soll ein neues Wohngebiet entstehen. Vorgesehen sind dort Mehrgeschosser mit Mietwohnungen, Einfamilienhäuser und Reihenhäuser, insgesamt 180-200 Wohneinheiten. So erfreulich – angesichts des Wohnungsmangels – die Aussicht auf Mietwohnungen in Biesenthal auch ist, macht uns die Entwicklung der Infrastruktur Sorgen. 200 neue Wohneinheiten bedeuten, dass ca. 400 …

Wohnpark Am Kolterpfuhl Weiterlesen »

Bürgerdialog zur Stadtentwicklung

Ideensammlung zum Leitbild 2018

Liebe Biesenthalerinnen und Biesenthaler, wir stehen in den Startlöchern. Im September 2019 wollen wir in der Stadt beginnen ein neues Stadtentwicklungskonzept für die kommenden 15 Jahre zu erarbeiten. Dies wird durch eine professionelle Stadtentwicklungsfirma erfolgen. Für uns ist völlig klar, das geht nicht ohne uns, die Biesenthalerinnen und Biesenthaler. Wir wünschen uns einen breiten Bürgerdialog, …

Bürgerdialog zur Stadtentwicklung Weiterlesen »

Steht Biesenthal ein Eingangstor aus Holzhäusern?

Schon mehrfach hat der Bauherr des Grundstücks Plottkeallee gegenüber dem Amtshaus seine Bebauungspläne dem Bauausschuss präsentiert. Zwei Häuser sollen dort hin, Wohnungen und Gewerbeeinheiten, da das Areal laut Flächennutzungsplan Mischgebiet ist. Der Bauausschuss machte seine Haltung deutlich: Der Ort ist das Eingangstor von Biesenthal, die Bebauung soll den städtischen Charakter repräsentativ wiederspiegeln, die Stadtvillen der …

Steht Biesenthal ein Eingangstor aus Holzhäusern? Weiterlesen »