Biesenthal wird klimafreundlicher

Zur Zeit werden im gesamten Biesenthaler Stadtgebiet Straßenlampen auf LED umgerüstet. Dies betrifft insgesamt 526 Lampen, und zwar diejenigen, die sich allein durch Austausch des Leuchtkörpers umrüsten lassen (Retrofit). Pro Lampe dauert der Tausch ca. eine Stunde und kostet knapp 140 €. Zusätzlich wird jede Lampe komplett gereinigt. Die Kosten werden vollständig von der Stadt getragen.

Die Umstellung der Biesenthaler Straßenlampen auf LED-Technik geht zurück auf einen Antrag der LINKE. Fraktion aus dem Jahr 2015, in dem wir die finanziellen und klimaschützenden Vorteile der Umrüstung vorrechneten. In den letzten Jahren wurden bereits in etlichen Straßen alte stromfressende Quecksilberdampf-Lampen durch neue LED-Lampen ersetzt. Der Neubau – auch in bislang unbeleuchteten Straßen – wird weitergehen mit dem Ziel, die Biesenthaler Straßenbeleuchtung vollständig auf LED umzustellen. Trotz der dann größeren Zahl an Lampen wird der erheblich niedrigere Stromverbrauch die Umwelt und die Stadtkasse deutlich entlasten.

Sollten Sie die Orange-Farbe der alten Lampen vermissen, bitten wir Sie zu überlegen, ob dieser Verlust nicht durch die CO2-Einsparung und den finanziellen Nutzen für die Stadt aufgewogen wird.

In den folgenden Straßen wird die Retrofit-Umrüstung durchgeführt:
Adlerweg, Alte Ziegelei, Am Markt, Am Mittelsee, Am Priestersteg, Am Winkel, Am Wukensee, August-Bebel-Straße, Bahnhofsplatz, Bahnhofstraße, Berliner Chaussee, Berliner Straße, Breite Straße, Dahlienweg, Danewitzer Weg, Eichendorffstraße, Fischerstraße, Friedhofsweg, Grüner Plan, Grüner Weg, Grünstraße, Hegeseeweg, Kirchgasse, Kirschallee, Kurze Straße, Lessingstraße, Niephagenstraße, Parkstraße, Prendener Straße, Rückergasse, Rüdnitzer Chaussee, Rüdnitzer Straße, Ruhlsdorfer Straße, Schulstraße, Schützenstraße (nördl.), Steinstraße, Tannenweg, Veilchenweg, Zum Gerichtsberg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.